So erreichen Sie uns

Kontakt:
Forum am Dom
Domhof 12
49074 Osnabrück
Telefon: 0541/318-280
E-Mail:

Sie erreichen uns!

Aktuelle Öffnungszeiten
dienstags - freitags | 10:00 - 18:00 Uhr
samstags | 11:00 - 13:00 Uhr | AnsprechBar auf der Terrasse vor dem Forum
samstags | 14:00 - 17:00 Uhr
sonntags | 10:00 - 17:00 Uhr

Das Foyer im Forum am Dom ist geöffnet!

Aufgrund der Lockerungsmaßnahmen dürfen wir die Türen des Forums am Dom wieder öffnen.
Wir sind für Sie in bewährter Weise im Foyer ansprechbar - für Fragen, Informationen, Verkauf oder ein kurzes Gespräch.
Wir freuen wir uns auf ein Wiedersehen in Gesundheit!

Herzlich:
Ihr Forums-Team

DA:ZWiSCHEN

DA:ZWISCHEN

Einfach

essen wenn hungrig
weinen wenn traurig
küssen wenn Liebe
schlafen wenn müde
Fantasie wenn langweilig
lachen wenn lustig
gehen wenn unruhig
fragen wenn ratlos
vertrauen wenn neblig
sein wenn Leben

Susanne Niemeyer


unsplash / Edu LAuton

Programm

Fotonachweis fotolia_jamrooferpix

1.700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland | Was bedeutet das heute?

Di 06.07.2021 | 19:00 Uhr | Digital

Mit: Prof. Dr. Michael Brenner, Universität München
Veranstalter: GCJZ Osnabrück, Jüdische Gemeinde Osnabrück, KEB Osnabrück, EEB Osnabrück, Forum am Dom und andere

Ein Dokument aus dem Jahre 321 bezeugt die Anwesenheit von Juden in Köln zur Römerzeit. Juden gab es damals bereits, Deutschland noch nicht. Was bedeutet diese lange Geschichte für die Integration der Juden im neuzeitlichen Deutschland? Und warum schützten diese tiefen Wurzeln nicht vor der Verfolgung und Vernichtung? Wir wollen uns näher ansehen, was es für die Juden bedeutet, Jahrhunderte lang als die Anderen angesehen zu werden, auch wenn sie alles andere als Fremde waren.

Michael Brenner ist Historiker und lehrt am Lehrstuhl für Jüdische Geschichte und Kultur an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Zusätzlich hat er seit 2013 den Seymour and Lillian Abensohn Chair für Israelstudien an der American University, Washington D.C. inne. In einem digitalen Vortrag am Dienstag, 6. Juli 2021 um 19:00 Uhr, geht er diesen und anderen hochaktuellen Fragen nach.

Eine Kooperation der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Osnabrück (GCJZ) mit Evangelischer und Katholischer Erwachsenenbildung, der jüdischen Gemeinde, Forum am Dom und anderen.

Der Eintritt beträgt 5,- €, ermäßigt 3,- €. Eine Anmeldung ist erforderlich und möglich unter www.keb-os.de. Anschließend erhalten die Teilnehmenden 1-2 Tage vor Veranstaltungsbeginn einen Link für den Zugang zum virtuellen Seminarraum in Zoom. Sie finden auf der Pinnwand der Homepage der KEB Erklärvideos über die technischen Voraussetzungen und die Handhabung von Zoom.

Diesen Termin drucken

« zurück