So erreichen Sie uns

Kontakt:
Forum am Dom
Domhof 12
49074 Osnabrück
Telefon: 0541/318-280
E-Mail:

Öffnungszeiten:
dienstags bis sonntags
von 10 bis 18 Uhr

Termine | Programm

Fotonachweis fotolia_jamrooferpix

Wohlstand ohne Glück?

Mi 26.09. | 19:30 Uhr

Vortrag und Gespräch
Mit: Prof. Dr. Johannes Hirata, Hochschule Osnabrück

Wohlstand ohne Glück?
Zur Frage, wie Wirtschaft dem Leben dient

Die technologische und wirtschaftliche Entwicklung der letzten 200 Jahre hat uns in Ländern wie Deutschland einen unvorstellbaren Reichtum beschert. Tatsächlich geht es uns in vielerlei Hinsicht besser als je zuvor. Andererseits greift der Eindruck immer mehr um sich, dass die Interessen der Schwachen in unserer Gesellschaft, der Natur und des globalen Südens dem wirtschaftlichen Vorankommen untergeordnet werden. Wie können wir sicherstellen, dass unsere Wirtschaftsordnung und unsere Anstrengungen letztlich menschlichen Bedürfnissen dienen und nicht zum Selbstzweck werden? Themenschwerpunkt von Johannes Hirata ist das Verhältnis zwischen ökonomischem Fortschritt und guter Entwicklung, insbesondere unter Einbeziehung der modernen Glücksforschung. Neben grundlegenden Fragen des Verhältnisses von Ethik, Wirtschaft und Glück geht es ihm um die Entwicklung von konkreten Fortschrittsperspektiven, die Gerechtigkeitserfordernisse mit wirtschaftlichem Realismus verbinden.
Diesen Fragen geht Prof. Dr. Johannes Hirata in seinem Vortrag „Wohlstand ohne Glück“ nach, der am Mittwoch, 26. September 2018, um 19:30 Uhr im Forum am Dom (Domhof 12, Osnabrück) zu hören sein wird. Veranstaltet wird der Abend von der KEB und EEB Osnabrück und anderen. Der Eintritt beträgt 5,- € (erm. 3,- €).
Veranstalter: KEB Osnabrück, FORUM Osnabrück, Haus Ohrbeck, Kath. FaBi, Dom Buchhandlung, Forum am Dom mit der EEB Osnabrück

Johannes Hirata ist seit Februar 2009 Professor für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule Osnabrück. Er studierte VWL in Maastricht und in Toulouse und promovierte 2006 am Institut für Wirtschaftsethik der Universität St. Gallen. Anschließend war er drei Jahre bei der Hannover Rückversicherung tätig. Forschungsaufenthalte führten ihn nach Brasilien und Bhutan. 2013 und 2014 war er Gastprofessor an der University of Southerin Indiana, USA, und an der Universität Maringá, Brasilien.

Diesen Termin drucken

« zurück